Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow Diashow

CHRONIK


1722
Bau des Gebäudes am heutigen Standort als Land- und Forstwirtschaft, Sägewerk, Schmiede und Gasthaus. Die ersten Forellen wurden bereits angeboten.

1960
Franz Kulmer senior schuf die ersten Forellenteich.

1986
Franz Kulmer junior entwickelte ein Verfahren zur delikaten Herstellung von Räucherforellen.

1995
Mit der Inbetriebnahme der ersten 600 m2 große Produktionsstätte in der Haslau, begann die Verarbeitung von Rohfisch im größeren Rahmen.

1997, 1999
Aufgrund des großen Erfolges wurde abermals ausgebaut und das Sortiment vergrößert. Neben Forellen wurden Welse und Karpfen geräuchert.  

2000 - 2014
Die Familie Kulmer erhält für das „Restaurant zum Wohlfühlen“ von Gault Millau die erste von in der Folge fünfzehn Hauben

2001
Mit dem neuen Kalträucherverfahren und der Inbetriebnahme der Großanlage startet man in eine internationale Ära: Geräucherter Lachs aus der Haslau wurde erstmals nach Schweden exportiert.

2005, 2006
Verleihung des Steirischer Lucullus

2007
Gold und Silber bei der Alpen Adria Fischprämierung.

2009
Die Kulmer Fisch GmbH hat sich zu einem international tätigen Unternehmen entwickelt: Auf 3.000 m2
modernster Produktionsstätte werden pro Jahr 800.000 kg Rohware verarbeitet und ein Jahresumsatz von 5 Mio. € erzielt. Die rund 35 Mitarbeiter sorgen dafür, dass 700 kg Fisch pro Stunde nach den höchsten Reinheitskriterien, HACCP zertifiziert und den „International Food Standard“ entsprechend, in die besten Häuser der Welt gelangen.
.
Kulmer Fisch GmbH, Haslau 63, 8190 Birkfeld, Tel. 03174 4463, Fax 03174 4378, E-Mail: franz.kulmer@kulmer-fisch.at